momuswuerfel
Seit dem 21.09. 2017 war das Mobile Museum Speldorf MO-MUS im Panoramakranz des ehemaligen Wasserturmes Aquarius zu Gast, wo die Ausstellung bis zum  9.11.2017 besucht werden konnte.

Bei Führungen am 22.10. und 5.11.2017 gab es die Möglichkeit mehr über „Unternehmergeist und Fortschritt im bäuerlich geprägten Speldorf“ zu erfahren.

PICT6755   PICT6758
PICT6756

Datum

Standorte

 Fotos

Ansprechpartner

12.01.2016

MO-MUS Bildervortrag

  www.caritas-duisburg.de/marienhof.html
Caritas Marienhof
Marion Kempkes, Angelika Schwedmann

17.02.2016 

Vernissage
zur MO-MUS Ausstellungseröffnung im Medienhaus

Dauer der Ausstellung bis 14.03.2016

 
www.muelheim-ruhr.de/cms/medienhaus1.html
Medienhaus Mülheim
Leitung:Claudia vom Felde
Ausstellungen/Veranstaltungen: Eva Härtel
14.03.2016

MO-MUS gesamt

Raumgestaltung Koch
Andrea Koch-Boelter


21.04.2016

1. Dönekes Abend

  Raumgestaltung Koch
Andrea Koch-Boelter

17.06.2016 - 01.09.2016

MO-MUS gesamt

Seniorenpark carpe diem
Fr. Bayazit


16.08.2016

2. Dönekes Abend

  Seniorenpark carpe diem
Fr. Bayazit

26.10.2016 - 07.12.2016

MO-MUS gesamt

www.wohnstift-uhlenhorst.de
Ev. Wohnstift Uhlenhorst
Schw. Gudrun Gross


11.11.2016

 MO-MUS Bildervortrag

  Ev. Wohnstift Uhlenhorst
Schw. Gudrun Gross

16.12.2016

 MO-MUS Bildervortrag

  Ev. Wohnstift Uhlenhorst
Schw. Gudrun Gross

07.12.2016

MO-MUS gesamt

www.theater-an-der-ruhr.de
Theater an der Ruhr, Foyer
Helmut Schäfer, Benjamin Thele

 Datum

 Standorte

 Fotos

 Ansprechpartner

ab 20.03.2015

MO-MUS Standort
WERU Lindner 

 

  www.lindner-weru.de
Duisburger Str. 233
Sigmund Lindner

 

MO-MUS Standort
Pro-Tec Bauelemente GmbH                   

 

  www.pro-tec-bauelemente.de
Duisburger Str. 241
Hr. Stolz

  MO-MUS Standort
Sicherheitstechnik  Herkendell   


  www.sicherheitstechnik-herkendell.de
Duisburger Str. 260
Fr. Herkendell


  MO-MUS Standort 
Senioren-Park carpe diem


www.senioren-park.de/SP_Muelheim/
Hansastr. 19a - 23
Rolf Kamp / Fr. Saltik


  MO-MUS Standort
Hagebaumarkt


 
www.harbecke.hagebau.de/Standorte/hagebaumarkt
Weseler Str. 60
Hartmut Buhren


  MO-MUS Standort 
Brillen Oase                   


www.brillen-oase.de
Friedhofstr. 4
Peter Jost


  MO-MUS Standort
Optik Lepper


  Duisburger Str. 259
Natascha Lepper


  MO-MUS Standort 
Glocken Apotheke      


  www.glocken-apotheke-muelheim.de
Duisburger Str. 263
Dr. Hartmut Breves


  MO-MUS Standort
Speldorfer Optik Cammertoni   


  Duisburger Str. 269
Friederike Cammertoni


  MO-MUS Standort
Schul- und Stadteilbibliothek


  www.muelheim-ruhr.de/cms/schul-_und_stadtteilbibliothek_speldorf.html
Frühlingstr. 35
Sylke Stannat

  MO-MUS Standort
Sparkasse Speldorf


Duisburger Str. 283
Oliver Bonk


  MO-MUS Standort
Glasgalerie Peichert


  www.glasgalerie-peichert.de
Ruhrorter Str. 6
Uwe  Peichert


  MO-MUS Standort
Max & Moritz Apotheke


  www.apomaxmo.de/content/view/52/75/lang,speldorf/
Duisburger Str. 282
Filialleitung: Nicola Hofer


  MO-MUS Standort
Raumgestaltung Koch


  Duisburger Str. 311
Andrea Koch-Boelter

  MO-MUS Standort
Beauty Center Lill

  www.faceandnails.de/
Duisburger Str. 309
Carolin Lill


  MO-MUS Standort
Raffelberg Apotheke


  www.raffelberg-apotheke.de
Duisburger Str. 424
Gisela Noll


07.05.2015

 MO-MUS Bildervortrag

  Stadtteilbibliothek
Frühlingstr. 35
Sylke Stannat

ab  01.07.2015 Speldorfer Arbeitswelt

  www.harbecke.hagebau.de/Standorte
Hagebau Baustoffzentrum, Hartmut Buhren


  Speldorfer Gesellschaft

www.kröömel.de
Café Kröömel, Sylvia Everts


  Speldorfer Zusammengehörigkeit

Brillen Oase
Peter Jost

  Speldorfer Landschaften

www.sledz-de-fries.de
Praxis Sledz - de Fries
Uwe Sledz - de Fries







15.07.2015

MO-MUS Bildervortrag

Seniorenpark carpe diem
.

25.07.2015

MO-MUS Rundgang
mit der SPD Speldorf


  www.spdmh.de/ansprechpartner/10655/2427/SPD-Ortsverein-Speldorf.html
Sylvia Richter


30.07.2015

MO-MUS Rundgang mit Geschichtsverein Mülheim

  www.muelheim-ruhr.de/cms/der_muelheimer_geschichtsverein2.html
Dr. Kai Rawe, Vorsitzender
Beate Fischer, Schriftführerin


 Speldorfer Landschaften

Bis heute ist Speldorf ein beliebter Wohnstandort geblieben. Am Anfang des 20.Jahrhunderts entwickelte sich in Deutschland die „Gartenstadt- Bewegung“.
In Mülheim war einer der Initiatoren der Bankier Walter Hammerstein. Am 20. November 1906 wurde die Broich-Speldorfer Gartenstadt AG gegründet.
Gründer der Aktiengesellschaft waren Industrielle aus Duisburg, Mülheim und Gelsenkirchen, die Hälfte der Anteile hielt die Stadt Mülheim.
Grundidee des Projekts war,  Unternehmern aus dem Revier die Möglichkeit zu geben, repräsentativ zu residieren. Hier konnten sie sich abseits von Städten und
Schmutz erholen und neue Kraft für ihren Arbeitsalltag schöpfen.Speldorf war schon Anfang des 20. Jahrhunderts Anziehungspunkt in der aufstrebenden Industrieregion.
Die Monning wurde als Vergnügungsviertel bekannt und war an Wochenenden Ausflugsziel, Tanzboden und Heiratsmarkt in Einem.
Hier fand man Gartenlokale, große Tanzsäle, Hotels und ein großes Restaurant im italienischen Stil.
Bis in die 1960er Jahre konnte man bekannte Bands live auf der Bühne erleben, wie z.B. die von Hazy Osterwald, Jochen Brauer oder Ambros Seelos. 

 

 Speldorfer Gesellschaft

Speldorfer waren und sind tatkräftig und fleißig, sie packen an und verfolgen ihr Ziel.
Die Betriebe, die in Speldorf Arbeitsplätze boten, waren überwiegend Eigentum von Speldorfer Bürgern, die sich aus kleinen Verhältnissen zu Unternehmern entwickelt haben.
In den ersten Jahren nach dem 2. Weltkrieg hatte Speldorf sogar ein Operettentheater, direkt im Zentrum an der Duisburger Straße.
Einzelhandel mit Waren von Aussteuerwäsche über Hühnerfutter bis Zylinderhut war an der Duisburger Straße zu finden.Bäcker und Metzger dagegen gab es fast überall,
die täglichen Einkaufswege waren kurz – man hatte noch keinen Kühlschrank, alles musste frisch gekauft werden.So tranken die Speldorfer ihr Feierabendbier
auch nicht zu Hause, sondern gingen abends in eine der zahlreichen Gaststätten, um dort ein Bierchen mit Bekannten und Freunden zu trinken.
Vieles davon gibt es nicht mehr, Discounter und Supermärkte haben die kleinen Läden abgelöst – ein kaltes Bier gibt es auch zu Hause und mit dem Auto kommt man schnell in die Nachbarstädte.


 Speldorfer Zusammengehörigkeit

Viele Speldorfer Vereine haben eine lange Geschichte und bestehen seit Jahren und Jahrzehnten bis heute.
Es gibt Kleingärtner, Taubenzüchter, Amateurfunker, TänzerInnen, TurnerInnen, SängerInnen, Billardfreunde, Karnevalisten, die Kolpingsfamilie, TennisspielerInnen, RadfahrerInnen, ReiterInnen, Fußballer und Wassersportler.
Der Turnerbund Speldorf 1895 pflegt bis heute die Tradition von Klumpenbal und Brezelkloppenl, beides gehörte früher zur Speldorfer Kirmes; der VfB Speldorf, legendärer Fußballverein, stand schon einmal in Berlin im Pokalfinale.In den Herzen der Speldorfer haben nicht nur diese Vereine einen festen Platz bis heute. Geblieben ist die Treue der Speldorfer zu ihren Vereinen, der VfB Speldorf hat als Fußballverein noch immer eine besondere Bedeutung.
Die zahlreichen Fans freuen sich, dass IHR Verein „nach Hause“ an die Saarner Straße zurückgekehrt ist; die Tradition am Sonntag zum Fußball zu gehen, lebt wieder.


MO-MUS zeigt Ihnen an 16 Standorten Bilder der Entwicklung, die Speldorf seit Beginn des 20. Jahrhunderts genommen hat.

Aus einem Dorf, umgeben von Wald, entwickelte sich ein Ort mit vielen Unternehmen, die von Speldorfern gegründet wurden.

 

Speldorfer Arbeitswelt


Speldorfer Landschaften

Speldorfer Zusammengehörigkeit


Speldorfer Gesellschaft

(klicken Sie für Details auf die Bilder der Themen)

Speldorfer Arbeitswelt

In der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde mitten durch Speldorf eine neue Straße zwischen Mülheim und Duisburg gebaut, die heutige Duisburger Straße.
Diese neue Straße beeinflusste die Speldorfer Entwicklung ganz entscheidend, denn damit wurde der bisherige „aule Wech“ als Transportweg abgelöst.
Es entstanden in Speldorf Tongruben und Ziegeleien, Gerbereien und Lederfabriken, Gärtnereien, eine Eisengießerei, und das Reichsbahn-Ausbesserungswerk
der Rheinischen Bahn und eine Vielzahl von Einzelhandelsgeschäften an der neuen „Lebensader“ des Ortes.


Diese Seite hat noch keinen Inhalt!