momuswuerfel

Speldorfer Arbeitswelt

In der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde mitten durch Speldorf eine neue Straße zwischen Mülheim und Duisburg gebaut, die heutige Duisburger Straße.
Diese neue Straße beeinflusste die Speldorfer Entwicklung ganz entscheidend, denn damit wurde der bisherige „aule Wech“ als Transportweg abgelöst.
Es entstanden in Speldorf Tongruben und Ziegeleien, Gerbereien und Lederfabriken, Gärtnereien, eine Eisengießerei, und das Reichsbahn-Ausbesserungswerk
der Rheinischen Bahn und eine Vielzahl von Einzelhandelsgeschäften an der neuen „Lebensader“ des Ortes.