momuswuerfel

 Speldorfer Landschaften

Bis heute ist Speldorf ein beliebter Wohnstandort geblieben. Am Anfang des 20.Jahrhunderts entwickelte sich in Deutschland die „Gartenstadt- Bewegung“.
In Mülheim war einer der Initiatoren der Bankier Walter Hammerstein. Am 20. November 1906 wurde die Broich-Speldorfer Gartenstadt AG gegründet.
Gründer der Aktiengesellschaft waren Industrielle aus Duisburg, Mülheim und Gelsenkirchen, die Hälfte der Anteile hielt die Stadt Mülheim.
Grundidee des Projekts war,  Unternehmern aus dem Revier die Möglichkeit zu geben, repräsentativ zu residieren. Hier konnten sie sich abseits von Städten und
Schmutz erholen und neue Kraft für ihren Arbeitsalltag schöpfen.Speldorf war schon Anfang des 20. Jahrhunderts Anziehungspunkt in der aufstrebenden Industrieregion.
Die Monning wurde als Vergnügungsviertel bekannt und war an Wochenenden Ausflugsziel, Tanzboden und Heiratsmarkt in Einem.
Hier fand man Gartenlokale, große Tanzsäle, Hotels und ein großes Restaurant im italienischen Stil.
Bis in die 1960er Jahre konnte man bekannte Bands live auf der Bühne erleben, wie z.B. die von Hazy Osterwald, Jochen Brauer oder Ambros Seelos.